normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Mit Tanzen die Flucht verarbeiten

17.04.2017

Am 10.04.2017 begann das Tanzprojekt in der Tanzschule Let’s Dance by Anke Herzog für die insgesamt 12 Flüchtlingsmädchen aus Mazedonien, Serbien, Syrien, Libanon, Irak, und Afghanistan im Alter von 6 bis 12 Jahren, welche die Grundschulen in Much und Marienfeld besuchen. Insgesamt vier Mal kamen die Mädchen in die Tanzschule, um gemeinsam zu einem Lied eine Choreografie einzustudieren.

Begonnen wurde immer mit einer Aufwärmrunde, damit alle Mädchen gut gedehnt sind und sich nicht verletzen. Nach der ersten anstrengenden Halbzeit gab es ein erfrischendes Pausengetränk, damit anschließend nochmal richtig losgetanzt werden konnte. Besonders gut fanden die Mädchen die „Freestyle-Phasen“, in der sie sich nach Herzenslaune austanzen konnten. Am letzten Tag hatte die Gruppe dann einen Tanz für das gesamte Lied einstudiert und konnte diesen stolz präsentieren.

Das Tanzen zu Musik konnte die vielen verschiedenen Kulturen miteinander verbinden und die Kinder in den Bereichen Rhythmik, Körpergefühl, als auch in ihren sozialen Kompetenzen stärken.  Da in diesem Projekt nicht die Sprache im Vordergrund stand konnten die Kinder sich allein durch ihre Bewegungen mitteilen und vom Alltag abschalten.

 

Das Projekt wurde aus Mittel des Bildungs- und Teilhabepaketes finanziert.