normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Gruppe "Sprachförderung" der Flüchtlingshilfe Much

Seit knapp zwei Jahren erfolgt unter Leitung von Dr. Julius Pott-Franck und Susanne Steinhauer die Sprachförderung von ausländischen Flüchtlingen im Jugendzentrum. In diesem Unterricht lernen die Flüchtlinge Alltagsdeutsch. Die "Lehrer" sind in der Regel keine Lehrer oder Studierte sondern ganz "normale Leute", die mit viel Freude und Engagement den Flüchtlingen die deutsche Sprache beibringen. Die Sprachförderung wird an vier Tagen in fünf Gruppen durchgeführt. Freitags besteht die Möglichkeit der Kinderbetreuung, so dass die Mütter in Ruhe Deutsch lernen können. Aus Spendenmitteln konnten Bücher, Blöcke und Stifte angeschafft werden.

 

In Zusammenarbeit mit der Gruppe "Sprachförderung" werden auch die regelmäßig stattfindenden Kurse der VHS Rhein-Sieg organisiert. Haben Sie Fragen oder Anregungen zur Sprachfördergruppe?

 

Dann wenden Sie sich bitte an Susanne Steinhauer, Telefon (02245) 6117737.


Aktuelle Meldungen

Erste A1-Absolventen

(29.02.2016)

Heute konnten die ersten Zertifikate der bestandenen A1-Prüfung ausgehändigt werden. Sechs Flüchtlinge konnten in dem von der evangelischen Kirchengemeinde Much finanzierten VHS-Kurs die A1-Prüfung absolvieren, der erste Schritt ins Arbeitsleben.

 

In lockerer Runde übergaben Bürgermeister Norbert Büscher und Herr Dr. Pott-Frank sowie Frau Susanne Steinhauer von der Flüchtlingshilfe Much, Arbeitskreis Sprache, die Zertifikate an die stolzen Teilnehmer.

Foto zu Meldung: Erste A1-Absolventen